Tipps für mehr Sicherheit daheim

Sicherheit für Haus und Anwesen hat für die Besitzer höchste Priorität. Sind die Bewohner im Urlaub oder am Abend nicht zu Hause, nutzen Einbrecher die Chance, ins Haus einzudringen. Die Kriminalstatistik beweist die Aktivitäten der Kriminellen, die täglich auf der Suche nach einem geeigneten Objekt sind. In Deutschland verzeichnet die Statistik mehr als 144.000 Einbrüche im Jahr. Aufgrund der Erkenntnisse sind Einbrecher alle zwei Minuten aktiv und richten Schäden von mehr als 405 Millionen Euro an.

Den Ganoven das Leben schwer machen

Tipps, wie Bewohner ihr Heim sicherer machen, erfahren sie bei den Polizeidienststellen und im Internet. Geht der Hausbesitzer aus dem Haus, schließt er die Haustür zweimal ab. Türen und Fenster sowie das Garagentor verschließt er. Während seines Urlaubs leeren Nachbarn den Briefkasten, öffnen morgens die Rollläden und schließen diese am Abend. Sicherheit für das Haus vom Keller bis zum Dach, darüber informieren Profis den Immobilienbesitzer.

Profis machen das Haus sicher

Dienstleister, die sich täglich mit der Sicherheit von Immobilien beschäftigen, kennen die Tricks der Einbrecher. Sie erkennen sofort die Schwachstellen am Gebäude und Anwesen, die für Einbrecher eine Einladung darstellen. Hausbesitzer in Berlin und Umgebung wenden sich vertrauensvoll an den Schlüsseldienst Berlin, dessen Mitarbeiter das Heim des Kunden begutachten. Schwachstellen an Fenstern und Türen entgehen ihrem geübten Blick nicht. Nach dem Besichtigen des Hauses erstellt der Berliner Schlüsseldienst ein individuelles Angebot für die Sicherheit des Anwesens.

Waren Einbrecher im Haus aktiv, bietet der Berliner Schlüsseldienst das Beseitigen der durch den Einbruch entstandenen Schäden, insbesondere der Schäden, die sich an Türen und Fenstern befinden. Damit der Einbruch ein Einzelfall bleibt, lässt der Immobilienbesitzer sein Heim prüfen und absichern. Die Mitarbeiter des Berliner Schlüsseldienstes sind in dieser Sache sowohl theoretisch als auch in der Praxis eine große Hilfe. Im Zuge der Besichtigung und des anschließenden Angebots, lässt der Hausherr den Berliner Schlüsseldienst zur Tat schreiten. Das Team baut die Schlösser aus und ersetzt sie durch Sicherheitsschlösser oder eine Schließanlage. Fenster erhalten eine spezielle Sicherung.

Die bestmöglichste Sicherheit für das Haus ist nutzlos, wenn der Hausherr einen Schlüssel draußen im Blumentopf oder unter der Fußmatte versteckt. Die Profis und die Einbrecher kennen diese Verstecke. Besser und sicherer ist es, einen Schlüssel bei vertrauenswürdigen Nachbarn zu deponieren. Damit kommt der Bewohner in sein Haus, wenn er draußen, die Tür hinter ihm zufällt und der Schlüssel im Haus ist.

Über den Autor:

Auf diesem Blog finden Konsumente brandheiße Testberichte rund um aktuelle Neuerscheinungen, die derzeit auf dem Markt beliebt sind.
Datenschutzinfo