Um ein gesundes Leben führen zu können, sollte man nicht nur auf eine ausgewogene Ernährung achten, denn vitaminreiche Kost wird nur in Verbindung mit einem regelmäßig angewendeten Fitnessprogramm zur ultimativen Waffe gegen Übergewicht, Antriebslosigkeit und einen schlechten Allgemeinzustand. Doch gerade die Menschen, denen bisher ein ausgewogenes Fitnesstraining gefehlt hat, tun sich anfangs eher schwer damit, einen Einstieg in den Trend „aktives Leben“ zu finden. Oft mangelt es auch einfach nur an guten Kontrollmöglichkeiten, die ihnen dabei helfen könnten, ihre Fortschritte zu überwachen, um daraus neue Motivation zu schöpfen. Mit dem POLAR Trainingscomputer FT1 jedoch kann sich jeder einen handlichen Helfer ins Haus holen, welcher es ermöglicht, die eigenen Fortschritte im Auge zu behalten.

Trainingscomputer – praktische Utensilien zur Überwachung der eigenen Leistung

„Trainingscomputer“ – was für Geräte verbergen sich eigentlich hinter diesem Begriff? Nun, im Gegensatz zu dem herkömmlichen Computer, an den wir denken, sobald wir dieses Wort hören, sind diese praktischen Überwachungsgeräte eher klein und handlich. Meistens nehmen diese Produkte die Form einer Armbanduhr an oder werden als kleine Module konzipiert, die mit wenigen Handgriffen an größeren Trainingsmaschinen angebracht werden müssen.

Sie können die verschiedensten Funktionen übernehmen, wie etwa beispielsweise:

  • Stoppen der Zeit
  • Messen der Herzfrequenz
  • Bestimmung des aktuellen Kalorienverbrauchs
  • Treffen einer Aussage über die mögliche Fettverbrennung
  • Messen von Geschwindigkeiten und Distanzen

Derzeit geht der Trend bei Trainingscomputern übrigens eindeutig in Richtung Geräte mit eingebautem GPS. Durch die Verbindung dieser innovativen Technologie mit dem praktischen Assistenten können sowohl der genaue Standpunkt, als auch eine zurückgelegte Strecke genauestens erfasst und anschließend ausgewertet werden. Auf diese Weise ist der Trainierende direkt nach Beendigung einer Radtour oder eines Laufes über seine neuesten Fortschritte informiert.

Der POLAR Trainingscomputer FT1 – der trendige Pulsmesser im Test

Menschen, die sich vornehmen, in ihrer Freizeit langsam aber sicher mit einem leichten Fitnesstraining zu beginnen, um ihren Körper zu formen und ihre Gesundheit zu stärken, brauchen natürlich noch keine teuren Profigeräte, die als einsame Testsieger an der Spitzer aller Gerätetabellen verweilen. Sie greifen lieber auf praktische Produkte, deren Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewogen und finanzierbar ist, zurück. Dennoch möchten sie auf bestimmte Pflichtfunktionen – wie das zuverlässige Messen der Herzfrequenz und der absolvierten Trainingszeit – nicht verzichten. Erkundigt man sich in den zahlreichen Testberichten – ob im Internet oder in Fachzeitschriften – nach den besten Geräten für den einfachen Start ins aktive Leben, so findet man heraus, dass der POLAR Trainingscomputer FT1 alle aufgeführten Ansprüche in sich vereint und damit zu einem unverzichtbaren Helfer auf dem Weg zur körperlichen Fitness wird.

Der trendige Trainingscomputer ist wie eine gewöhnliche Armbanduhr designt und ist somit bei jedem Training dabei, ohne zu einem Störfaktor zu werden. Seine Palette an möglichen Leistungen umfasst die genaue Messung der aktuellen und durchschnittlichen Herzfrequenz des Sportlers und die Dokumentation der aufgewendeten Trainingszeit. Das Gerät ist einfach in der Handhabung und somit für einen schnellen und unkomplizierten Einsatz – ob vom Anfänger oder vom Profi – gedacht. Im Lieferumfang ist ein Brustband mit Sender enthalten, welches stufenlos verstellbar ist und sich somit jedem Brustkorb hervorragend anpasst. Dies gewährleistet einen hohen Tragekomfort während des gesamten Trainings.

Besonders beruhigend: Auch Stiftung Warentest war vom POLAR Trainingscomputer FT1 sichtlich angetan und ließ das Gerät aus seinen zahlreichen Tests mit der Note „gut“ hervorgehen.